| Holzreißen und Schälen der Baumstämme  | Mauer und Fundament   | Das Blockhaus  |  Ferienwohnungen + Preise  | Impressum   | Datenschutz   |  Startseite >>

100 Fichten und eine Tanne haben wir im Hochwinter 2008/2009 gefällt. Das Haus besteht nur aus Bäumen aus unserem eigenen Wald. Für ein Naturstammhaus sollten auch nur Stämme, die an einem Standort gewachsen sind, verwendet werden. Die längsten Stämme, die verbaut werden, sind 18 Meter lang, 99 Jahresringe haben wir bei der mächtigen Tanne (fast 70 cm Durchmesser), die der Dachfirst werden wird, gezählt. Zum Glück wachsen die 140 Festmeter Stammholz, die für das Haus verbaut werden, in 300 Sekunden wieder nach im Bayerischen Wald. Das haben wir uns ausrechnen lassen.

    

    

Das Holzschälen war eine wirkliche Schinderei, kalt war´s, nass war´s. Aber wie man sieht, haben wir ALLE, auch die kleine Katrin, zusammen geholfen und am Ende lagen dann die schönen hellen Stämme da, bereit für die nächsten Arbeitsschritte.

    

    

    

Hier geht´s weiter >>

Chronik des Baus     Lage      Ferienwohnungen     Rundgang     Kontakt     Ausflugstipps    Presse     Impressum     Datenschutz    Startseite

Familie Gerhard und Roswitha Laumer, Buchberg 2, 93179 Brennberg, Telefon 09484 / 341, Telefax 09484 / 9519 135,

Email Laumer-buchberg@t-online.de